Harry Luck

Bamberger Fluch

Mein zweiter Franken-Krimi "Bamberger Fluch" ist erschienen 

Bamberger Fluch
Harry Luck
Patrone
Autor
Journalist
Termine
Bücher
archiv
Presse
Kontakt
Bamberger Fluch

Mein zweiter Franken-Krimi "Bamberger Fluch" ist erschienen:  

Ganz Bamberg spricht über den Hexenwahn: 400 Jahre nach Beginn der Verfolgungen kommt ein Film ins Kino, und eine Sonderausstellung ist geplant. Bei den Vorbereitungen dazu wird das Grab eines Hexenkommissars geöffnet, auf dessen Familie ein Fluch liegen soll. Kurz darauf wird ein Lokalreporter ermordet, der über die Ausstellung schreiben wollte. In den Verdacht von Kommissar Horst Müller und seiner Kollegin Paulina Kowalska gerät eine Ärztin, deren Heilmethoden für manche an Magie grenzen.

"Harry Luck kombiniert in seinem Krimi geschickt die Gegenwart mit der Vergangenheit und gräbt Interessantes aus." (Bayerischer Rundfunk)

"Ein klug durchdachter Plot mit Spannung und überraschenden Wendungen und eine sympathische Hauptfigur bescheren uns eine kurzweilige Lektüre." (Fränkische Nacht)

"Harry Luck lässt die heimatlichen Klischees links liegen und entwickelt aus der Stadtgeschichte eine spannende Handlung. Vergangenheit und Gegenwart treffen sich im Krimi 'Bamberger Fluch' in einer packenden Geschichte mit ironischen Dialogen, Wortwitz und einem überraschenden Ende." (Radio Bamberg)

"Harry Luck, der bereits in seinem erfolgreichen Krimi 'Bamberger Hörnla' über die oberfränkische Stadt geschrieben hatte, bleibt sich seiner humorvollen und augenzwinkernden Sichtweise auf das Geschehen treu." (nordbayern.de

"Augenzwinkernd und mordsspannend." (Fränkischer Tag)

"Voll spannend, dieser Krimi!" (Nordbayerischer Kurier)

"Im Schatten des Doms" (Autorenporträt in der  Süddeutschen Zeitung"

Infos über die nächsten Lesungen stehen unter der Rubrik Termine.

Hier online bestellen!




Mein erster Franken-Krimi "Bamberger Hörnla": 

Eine Musikerin der weltberühmten Bamberger Symphoniker stirbt auf der Bühne der Konzerthalle. Kommissar Horst Müller ist unter den Zuschauern und findet im Spind des Opfers einen geköpften Gartenzwerg. Als ein weiterer Mord geschieht, müssen der kauzige Kommissar und seine junge Kollegin Paulina Kowalska befürchten, dass ein verrückter Serienkiller unterwegs ist.

"Harry luck hat mit seinem spannenden Franken-Krimi einen Volltreffer gelandet. Das mit flotter Feder geschriebene Werk strotzt nur so von Lokalkolorit. Horst Müller und seine junge Kollegin Paulina Kowalska sind ein köstliches Gespann, das mit skurrilen Einfällen an die Ermittlungen geht." (Fränkischer Tag)

"Exkurse ins Lokalkolorit - auch in das Innenleben einer oberfränkischen Schrebergarten-Kolonie - machen das Buch zu einer unterhaltsamen leichten Lektüre, die dem Leser manches Schmunzeln aufs Gesicht zaubern werden." (Frankenpost)

"Ein echter Pageturner, spannend und witzig." (Domradio)

""Ein Muss für alle Bamberger Symphoniker und ihre Fans." (Das Orchester)

"Den Leser erwartet eine humorvolle Kombination aus fränkischem Witz mit Bamberger Charme und nicht zu vergessen Mord. Mit 'Bamberger Hörnla' gelingt es ihm, das idyllische Bamberg in Worte zu verpacken und es mit dem ein wenig zu korrektem, aber sympathischen Kommissar Müller zu verbinden. Ein gelungenes Debüt, das Lust macht auf mehr." (nordbayern.de)

Jetzt bestellen!




Das Spießer-Buch gibt es jetzt in einer neuen E-Book-Version:

"Das Lexikon der uncoolen Dinge"

Kurzarmhemdenträger, Opelfahrer, Filterkaffeetrinker? Für coole Trendsetter sind das alles Spießer. Doch was spricht eigentlich gegen ein bisschen Spießigkeit? Dies ist die Aufforderung zum gepflegten Uncoolsein, ein Bekenntnis zur Schrankwand im Wohnzimmer, zu ZDF und Eierlikör. Ein Plädoyer von Apfelschorle bis Zahnputzbecher quer durch den Schrebergarten mit Humor und Selbstironie für die Rehabilitierung jener Spießigkeiten, die den Alltag lebenswert machen.

"Die neue Spießer-Bibel" (Kölner Express)

"Am Ende der kurzweiligen Lektüre ist wohl jeder Leser überzeugt: Uncool sein kann manchmal richtig cool sein." (Remscheider General-Anzeiger)

"Das ist alles spießig, sagt jedenfalls Harry Luck und tut das auf eine witzige, unterhaltsame Art. Die einzelnen Geschichten sind wunderbar geeignet fürs Zwischendurch-Lesen und für die kleine Portion Humor zum Mitnehmen." (Fränkischer Tag)

"Wandern, Minigolf und Mittagsschlaf - die schönsten Dinge der Welt sind nun mal spießig. Ein Hoch auf die Ode an die Spießigkeit in diesem Buch." (Manuel Andrack, Ex-Harald-Schmidt-Sidekick)

Hier geht's zum Video-Trailer mit Manuel Andrack.

Interview in der "Welt" und in der "Stuttgarter Zeitung"

Interview in der "B.Z. am Sonntag"

Interview auf cicero.de

Porträt im Obermain-Tagblatt

Interview im Remscheider General-Anzeiger

Beitrag in "Welt-Kompakt" (München)

Hier online bestellen

 .




Wiesn Feuer

O'zapft is: Rechtzeitig zum Oktoberfest ist mein Krimi "Wiesn Feuer" in einer neuen Ausgabe erschienen. 

Eine tödliche Bedrohung liegt über der Wiesn:  Jahrzehnte nach dem Bombenanschlag auf dem Münchner Oktoberfest kündigen Unbekannte wieder ein verheerendes Attentat an. Doch die Verantwortlichen wollen die Gefahr lieber unter der Decke halten und lehnen strikt eine Absage des größten Volksfestes der Welt ab. Auch der Münchner Lokalreporter Frank Litzka recherchiert und spricht mit den Opfern von damals. Dabei kommt er einer Gruppe Rechtsradikaler auf die Spur. Handelt es sich nur um verwirrte Spinner oder gefährliche Terroristen? Zur gleichen Zeit landet auf dem Schreibtisch von Kriminalhauptkommissar Jürgen Sonne die Akte eines ungelösten Falls: der “Wiesn-Mord"". Es ist schon einige Jahre her, dass eine junge Frau getötet wurde - sie hat damals als Bedienung auf dem Oktoberfest gearbeitet.

"Harry Luck greift nicht nur ins pralle Leben, sondern schöpft auch aus dem Schatz seiner unmittelbaren Erfahrungen." (Welt am Sonntag)

"Ein dramaturgisch perfekt gebauter, gut recherchierter und fesselnder Krimi. Die Dialoge sind ausgezeichnet. Ein echter Page-Turner." (Süddeutsche Zeitung)

"Ein absoluter Spannungskünstler ist der Krimiautor Harry Luck." (Bayerischer Rundfunk)

"Lucks Spezialität sind Akribie bei der Beschreibung der Polizeiarbeit und grenzenlose Phantasie bezüglich schlimmer Dinge, die hochrangige Politiker anstellen." (Die Welt)

224 Seiten, Allitera Verlag, 9,90 Euro, hier online bestellen




Versuchung

Mein Thriller "Versuchung" ist erschienen.

Als der jungen Journalistin Eva Röller geheime Informationen zugespielt werden, wittert sie die ganz große Story. Doch was sie daraufhin recherchiert, ist noch viel brisanter, als sie es sich hätte träumen lassen: Es geht um das gesamte Wissen der Menschheit.

Der Konzern SkyCorp ist zu einem alles beherrschenden Monopolisten geworden: Computer, Internet, Mobilfunk, Datenbanken, Suchmaschinen – die digitale Welt ist fest in SkyCorps Hand. Die junge Berliner Journalistin Eva Röller bekommt den Auftrag, über den Chef Marc Donnelly ein Porträt zu schreiben. Als sie beginnt, Fragen über eine längst überfällige neue Software-Version eines Suchprogramms zu stellen, überschlagen sich plötzlich die Ereignisse. Sie wird entführt und niedergeschlagen, irgendjemand scheint es auf die Dokumente abgesehen zu haben, die ein Informant ihr zugesteckt hat. Doch Eva lässt sich nicht einschüchtern. Sie stößt auf einen geheimnisvollen Hintermann, der behauptet, den Code für das Suchprogramm programmiert zu haben. Mit ihm hätte man Zugriff auf sämtliche Datenbanken und jemals abgespeicherten Informationen im Netz – man wäre allwissend. Doch welchen Preis zahlt man für dieses umfassende Wissen? Ist es Eva so viel wert, dass sie dafür ihre berufliche und private Existenz aufs Spiel setzt? Und kann sie ihren Freund Adam überzeugen, ihr zu helfen?

"Spannend und unterhaltsam wird die Geschichte von Adam und Eva in die nahe Zukunft übertragen. Amüsant zu lesen." (Evangelisches Sonntagsblatt)

"Harry Luck erzählt die Genesis in Thriller-Manier" (Gong)

"Sie sollten nicht der Versuchung widerstehen, diesen höchst unterhaltsamen Roman zu lesen." (Remscheider General-Anzeiger)

240 Seiten, Gabriel Verlag / Thienemann Verlag, 12,99 Euro
Hier online bestellen!




Isarbulle

Mein Debütkrimi "Der Isarbulle" aus dem Jahr 2003 ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen und kann auch online bestellt werden.

Als der »Isarbulle« löst Alfons Waldbauer im Fernsehen jeden Fall – doch auf einmal hat der TV-Kommissar mit einem echten Mord zu tun: Bei den Dreharbeiten für den populären Freitagskrimi wird der Regisseur erschossen. Noch vor der Polizei taucht der Sensationsreporter Frank Litzka am Tatort auf dem Bavaria-Filmgelände auf. Er wittert seine große Story und kommt den Kommissaren Jürgen Sonne und Horst Steinmayr immer wieder in die Quere. Doch dann gerät Alfons Waldbauer, Hauptfigur der Serie, unter Mordverdacht. Spielt eine Law-and-Order-Partei im Münchner Rathaus, für die Waldbauer Wahlkampf macht, eine Rolle? Die Ermittlungen im TV-Milieu führen die beiden Kommissare in eine Welt, die mit ihrer realen Arbeit nur wenig zu tun hat …

"Der Isarbulle ist ein spannendes Spiel mit Wirklichkeit und TV-Fiktion.  Ein Krimi im Krimi, absolut lesenswert. Nicht nur für Derrick- und Tatort-Fans." (Jochen Schroeder, "Schwarzwaldklinik-Schauspieler und TV-Kommissar)

"Lucks Erstling ist unterhaltsam, und die sehr detaillierte, liebevolle Beschreibung seiner Wahlheimat hat Charme. Seine Figuren zeichnet er mit unterschiedlich differenzierendem Strich. Und die Handlung garniert er mit realen Figuren von Rudi Carrell bis Walter Seldmayer, so dass nicht nur die Derrick-Fans ihre Aha-Elebnisse haben." (Münchner "Abendzeitung")



KREUTHER KOMPLOTT

Der CSU-Politiker Friedrich-Joseph Simnacher hat nicht nur die gleichen Initialen wie sein großes Vorbild: FJS. Auch sein Lebenstraum besteht darin, bayerischer Ministerpräsident zu werden. Doch Simnacher stirbt einen mysteriösen Kältetod in der Tegernseer Seesauna. Die Münchner Kommissare Lukas Schmidtbauer und Anneke van Royen sind eigentlich als Personenschützer auf der CSU-Klausurtagung in Kreuth tätig, doch bald stecken sie mitten in der Aufklärung des Todes von »FJS«. Wurde er das Opfer einer tödlichen Polit-Intrige? Ein Mord auf der CSU-Klausurtagung, eine holländischer Ermittlerin und ein bayerischer Kommissar. Jetzt online bestellen.

"Harry Luck kombiniert Spannung mit bestens recherchiertem Lokalkolorit." (Horst Eckert, Bestsellerautor und Glauser-Preisträger)

"Wie Luck Fiktion und Filz verwebt, ergibt den Reiz dieses Buchs." (Christian Deutschländer im "Münchner Merkur")

"Gut recherchiertes Lokalkolorit verbunden mit einer spannenden Handlung und einem knackigen Stil macht auch Harry Lucks neuesten Roman zu einem Krimi erster Güte" (Günter Bielemeier in "Bayern im Buch")

"Tief steigt der Leser mit den Kommissaren in den Sumpf von Abhängigkeiten und Intrigen hinab, in dem sich schwarze und grüne Politiker, Journalisten und Lobbyisten belauern und bekämpfen." (Frank Becker in den "Musenblättern"

"In dem Bayern-Thriller mit vielen originellen, schmierigen und bauernschlauen Typen, viel Lokalkolorit und Wortwitz werden geheime Netzwerke und Verbandelungen aufgedeckt." (Maria Panzer in "Lesart")

"Harry Lucks Krimi hält sich in politischem Personal und sachlichen Abläufen dabei stets nah an der Realität auf, was der Lektüre besonderen Reiz gibt." ("Remscheider General-Anzeiger")


SCHWARZGELD - Ein Starnberg-Krimi

Der bayerische Politkrimi "Schwarzgeld" ist in einer neuen Ausgabe im Allitera-Verlag erschienen:

Zwei Mordanschläge auf CSU-Politiker innerhalb weniger Tage. Und das kurz vor der Landtagswahl, in der es die absolute Mehrheit zu verteidigen gilt. Der Großindustrielle Ludwig Kaiser aus dem Millionärsstädtchen Starnberg scheint seine Finger ebenso im Spiel zu haben wie eine geheimnisvolle Hellseherin, zu deren Kunden nicht nur der Ministerpräsident zählt, sondern auch Spitzenpolitiker der Opposition. Welchen Einfluss hat eine Astrologin auf die bayerische Politik? Oder handelt es sich gar um politischen Terrorismus? Ein Fall für Hauptkommissar Jürgen Sonne von der Münchner Mordkommission und für den Lokalreporter Frank Litzka, der sich einem großen Skandal im bayerischen Politsumpf auf der Spur sieht.

"Harry Luck ist ein Kenner und genauer Beobachter der bayerischen Polit-Szene. Mit Schwarzgeld ist ihm ein spannender, phantasievoller Krimi gelungen.Lohnens- und lesenswert!" (Landtags-Vizepräsident Franz Maget)

"Ein ganz besonderer Reißer!" (Passauer Neue Presse)

Hier online bestellen


BUCHPREMIERE

Am 25. März 2011 fand im Münchner Schlachthof die Buchpremiere von "Lachen und Schießen" statt. Da die Veranstaltung bereits frühzeitig ausverkauft war, fand am 6. April eine Zusatz-Lesung statt. Hier gibt es Bilder von der Premiere.

Das Buch kann bei Amazon bestellt werden.


Impressum
Links